Sonnenstich vorbeugen und behandeln

sonnenschirmBeim einem Sonnenstich entsteht ein Krankheitszustand infolge übermäßiger Sonnenbestrahlung des ungeschützten Kopfes. Beim Sonnenstich ist nicht nur ein Wassermange schuld sondern es kommt zu einer örtlichen Überhitzung des Gehirns durch Sonneneinstrahlung.

Symptome des Sonnenstichs:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • der Puls wird sehr schnell
  • Unruhe
  • Angstgefühl
  • Schwindel
  • Benommenheit bis zur Bewußtlosigkeit


Sonnenstich vorbeugen und behandeln

Der Körper sollte langsam an die Sonne gewöhnt werden. Gerade im Urlaub soll der Aufenthalt in der Sonne jeden Tag langsam gesteigert werden. Sport- und Freiteitaktivitäten in die frühen Morgen- und Abendstunden verlegen,auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten, nicht in der prallen Sonne liegen, durch Sonnenschirme für Schatten sorgen, immmer wieder schattige Plätze aufsuchen, lockere, luftdurchlässige Kleidung tragen.

Säuglinge und Kleinkinder, sowie Personen mit kurzen Haaren oder einer Glatze sind besonders gefährdet, da die Haare für den Sonnenschutz fehlen. Der Kopf muss unbedingt mit einer Kopfbedeckung geschützt werden. Aber nicht nur in der Freizeit oder im Urlaub besteht die Gefahr des Sonnenstichs, sonder auch bei anstrengenden, körperlichen Arbeiten im Freien, zahlreiche Berufsgruppen sind davon betroffen. Auch hier gilt Kopfbedeckung, ausreichende Flüssigkeitszufuhr, regelmäßige Pausen im Schatten.

Wer den Sommer im Garten am See oder am Strand verbringen möchte sollte ein Sonnensegel oder ein Sonnenschirm benutzen um für Schatten zu sorgen. Das Bräunen im Schatten ist ohnehin gesünder. Auch Strandmuscheln sind sehr beliebt um sich vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

Erste Hilfe bei Sonnenstich

Den Betroffene an einen kühlen Ort bringen, den Kopf erhöht lagern, einengende Kleidung lockern, mit kalten, nassen Kompressen kühlen, wenn der Betroffene nicht bewußtlos ist, Zufuhr von Flüssigkeit in ausreichender Menge. Es sollte auch bei Besserung der Beschwerden ein Arzt aufgesucht werden.

Homöopathische Medikamente bei Sonnenstich

Gerade in der Urlaubszeit sollten in keiner Reiseapotheke homöopathische Mittel für den Sonnenstich fehlen, da diese neben den anderen Maßnahmen rasch wirken. Belladonna und Glonoinum sind die zwei wichtigsten Vertreter.

Empfehlung: Sonnenschutz Produkte