Seitenschläferkissen Test

Traumreiter U-Form Jumbo XXL Seitenschläferkissen

Traumreiter U-Form Jumbo XXL Seitenschläferkissen (bei Amazon)

Nur bei der Seitenlage schläft man Rückenschonend ohne Hohlkreuz. Bei der Bauchlage erschwert das eigene Körpergewicht die Atmung und die Nackenmuskulatur wird überdehnt. In der Rückenlage neigt man zum Schnarchen. In der Praxis liegen Seitenschläfer äußerst selten mit aufeinanderliegenden Beinen, weil dies an Knien und Knöcheln für die meisten Menschen unangenehm ist. Werden die Beine nebeneinandergelegt, zieht das oben liegende Bein das Becken in Richtung Matratze und führt zu einer Drehung der Lendenwirbel, die Schmerzen im unteren Rücken verursachen können. Etwa 60 % aller Menschen schlafen auf der Seite, ein Teil der restlichen 40 % möchte sich gerne umgewöhnen. Gründe dafür können z.B. Schnarchen oder Rückenschmerzen sein. Ein Seitenschläferkissen erleichtert die Umstellung.

Für eine orthopädisch optimale Lage ist immer neben dem Kopfkissen ein weiteres Kissen nötig: Bei der Bauchlage gehört es unter den Bauch, bei der Rückenlage unter die Knie und bei der Seitenlage unter das oben liegende Bein. Eine Alternative ist das Seitenschläferkissen: Ist es lang genug, kann man auf ein zusätzliches Kopfkissen verzichten.

Viele Frauen haben zu dem die unterstützende Hilfe eines Langen-Stillkissens auch während des Schlafens zu schätzen gelernt und benutzen das Stillkissen nach der Schwangerschaft weiter. Umgekehrt kann ein (ausreichend langes) Seitenschläferkissen auch als Stillkissen benutzt werden.

Einfache Seitenschläferkissen in 40x145cm oder 200cm länge

PROCAVE Seitenschläferkissen mit verstepptem TopCool Kissen-Bezug 40x145cm

PROCAVE Seitenschläferkissen mit verstepptem TopCool Kissen-Bezug 145 oder 200cm (bei Amazon)

Außer der ungewöhnlichen Länge, sehen die einfachsten Lagerungskissen relativ normal aus. Die günstigsten Seitenschläferkissen sind 40cm breit und 145cm lang. Bessers sind die 200cm langen Kissen für Seitenschläfer. Den oberen Teil des Kissens möchte man ja etwas abknicken damit man den Kopf nicht verdrehen muss um den Kopf darauf zu legen und gleichzeitig ein Bein darüber zu tun. Einige Kissen bieten an dass man die Füllung individuell anpassen also optional etwas heraus nehmen kann um die Kissen dicke an die eigenen bedürfnisse anzupassen. Bei langen Seitenschläferkissen ist aber meist genug Platz um die Füllung an den entscheidenden stellen hin und her zu schieben und so relativ einfach an den eigenen Körper anzupassen.

Wichtig: Je nach Körpergröße sollte man ein ausreichend langes Kissen wählen.

my7 Seitenschläferkissen in L-Form

THERALINE my7 Seitenschläferkissen

THERALINE my7 Seitenschläferkissen & Bezüge (bei Amazon)

Wenn man ein normales langes Lagerungskissen benutzt und denn Kopf und ein Knie darauf legt, entsteht meist eine L-Form oder eine 7-Form. Der Hersteller Theraline bietet speziellen my7-Steitenschläferkissen an bei denen die Form schon gegeben ist. So gibt es keine unschönen knickstellen und das Kissen bleibt immer in dieser optimalen Form. Die Füllung kann man druch einen Reißverschluss individuell an die eigenen Vorlieben anpassen. Ersatzbezüge gibt es in vielen Farben. In Kunden-Tests (Amazon Kundenbewertungen) können die my7-Seitenschläferkissen meist voll und ganz überzeugen. Viele Erfahrungsberichte bekunden dass ein Leben ohne dieses Kissen nicht mehr vorstellbar ist. Natürlich gibt es einige kleine Beschwerden weil den Ein oder Anderen die Kugelfüllung stört oder der Kissenbereich nicht hart genug sein soll. Ein Nachteil der offensichtlich ist: Das Scheitenschläferkissen ist etwas sperrig und nimmt mehr Platz ein als ein normales Kopfkissen. Für einige stellt das beim Bettmachen eine extrem großes Problem dar.  Wirklich unpraktisch ist es, wenn man Nachts öfters mal die Position wechselt. Die 7-Form macht den Seitenwechsel etwas schierig.

U-Form Seitenschläfer-Lagerungskissen

QUEEN ROSE U-förmiges Seitenschläferkissen Lagerungskissen

QUEEN ROSE U-förmiges Seitenschläferkissen Lagerungskissen (bei Amazon)

Für Seitenschläfer die nicht die ganze Nacht auf der selben Seite schlafen bietet sich ein U-Förmiges Lagerungskissen an. So wird der Körper auch von hinten gestützt und wenn man sich auf die andere Seite dreht ist das U-Kissen schon da um gekuschelt zu werden. Auch hier sollte man jedoch auf die Größe achten. Das U-Form Seitenschläfer- und Schwangerschaftskissen von Queen Rose ist nur 140 cm lang. Für große Personen ist das vielleicht zu kurz. Das XXL U-Lagerungskissen von Traumreiter hat zwei Seiten die jeweils 175cm lang sind. Lang genug also auch für große Personen.   => U-Form Seitenschläferkissen bei Amazon


Seitenschläferkissen Qualitätsmerkmale

Das klassische Seitenschläferkissen ist eine lange gerade Rolle. Unter diesem Begriff werden aber auch U-förmige Modelle geführt, die eigentlich Stillkissen sind. Einige Seitenschläferkissen haben einen Reißverschluss am Inlett, um die Füllmenge optimal anpassen zu können. Die meisten Kissen werden mit einem Durchmesser von 25-40 cm angeboten. Ist ausreichend Fülle darin, sind 25 cm ausreichend. Bei den billigeren Angeboten wird aber häufig über zu wenig Füllmaterial geklagt.

Die Länge der Kissen reicht von 120 cm bis zu 200 cm. Will man das Kissen gleichzeitig als Kopfkissen benutzen, sollte es schon eine der eigenen Körpergröße entsprechende Länge haben. Besonders praktisch ist die Form des hier zu sehenden Theraline my7 Seitenschläferkissens.

Egal ob günstig oder hochpreisig, man muss darauf achten, ob ein Kissenbezug inclusive ist oder das Angebot nur für das Inlett gilt. Falls kein Seitenschläferkissen Bezug dabei ist, sollte man vielleicht vor der Bestellung schauen, ob in der jeweiligen Größe ein Bezug erhältlich ist, denn die meisten angebotenen Bezüge sind nur 140 oder 145 cm lang.

Seitenschläferkissen Füllmaterial

Wie bei allen Bettwaren ist es notwendig, dass das Füllmaterial ebenso wie der Bezug atmungsaktiv ist, damit Feuchtigkeit aufgenommen und wieder abgegeben werden kann. Gerne werden Kügelchen aus Styropor (EPS, PS-E) euphemistisch mit Begriffen wie EPS-Kügelchen oder Mikroperlen u. ä. beschrieben. Allergologisch ist hochwertiges Styropor völlig unbedenklich und auch waschbar, allerdings neigt es dazu, sich statisch aufzuladen.

Außerdem besteht laut Öko-Test bei diesen Füllungen die Gefahr von Styrolrückständen (leicht brennbar) und giftigen Kunstoff-Stabilisatoren, die bei der Produktion ungenügend herausgefiltert wurden.

Die meisten Kopfkissen für Seitenschläfer enthalten jedoch Hochbausch-Polyester und sind bis 95°C waschbar ohne ihre weichheit zu verlieren. Einige Modelle verwenden auch wie bei Matratzen Polyurethan-Schaum der jedoch nur bis 60°C waschbar ist.

Natürliche Füllmaterialien

Baumwollfüllungen backen durch Feuchtigkeit gerne zusammen, lassen sich zwar gut und heiß waschen, müssen aber sehr gepflegt werden (Lüften, gründliches Aufschütteln) um länger in Form zu bleiben.

Bio-Spelzen von Dinkel oder Hirse und Kapokafasern sind zwar nicht waschbar, aber atmungsaktiv und bilden einen natürlichen Milbenschutz. Die Firma Speltex hat eine sehr interessante Füllung entwickelt, bei der Bio-Dinkel und -Hirse-Spelzen mit Naturkautschuk (Latex) getränkt sind, was ihre Lebensdauer erhöht und sie sogar waschbar macht. Leider sind diese Seitenschläferkissen von erst kurz auf dem Markt, sodass es noch keine Kundenrezensionen gibt.


Seitenschläferkissen Fazit

Obwohl das Unterstützen des Körpers mit einem Kissen von Orthopäden empfohlen wird, werden Seitenschläferkissen bisher nur selten in Wellnessshops angeboten. Trotzdem ist die Produktpalette ausreichend groß, sodass jeder sein individuell passendes Seitenschläferkissen finden kann.

=> Seitenschläferkissen bei Amazon vergleichen