Schlafphasenwecker

aXbo Schlafphasenwecker Schlaf-Phasen Funktionsweise

aXbo Schlafphasenwecker Schlaf-Phasen Funktionsweise (aXbo Wecker bei Amazon)

Sich ausgeruht und erquickt zu fühlen, wenn man morgens aufwacht, hängt nicht nur davon ab, wie gut man geschlafen hat. Dass wir am Wochenende, wenn kein Wecker klingelt, scheinbar erholter aufstehen, obwohl wir nicht oder nicht wesentlich länger geschlafen haben, liegt daran, dass wir aus einer Fast-Wach-Phase sozusagen natürlich aufwachen.

Zwischen Tiefschlaf- und Traum-Phasen, in denen man tiefenentspannt bewegungslos schläft, schiebt der Körper diese Fast-Wach-Phasen regelmäßig ein, damit man die Lage verändern und kontrollieren kann, ob man noch zugedeckt ist (zur Steinzeit: ob das Feuer noch brennt oder ein Feind heranschleicht). Gegen Morgen treten diese Phasen gehäuft auf und so kann ein Schlafphasenwecker innerhalb eines kleinen Zeitfensters (10-30 min.) anhand der Bewegungshäufigkeit den besten Weckzeitpunkt bestimmen. Spätestens weckt er jedoch zur eingestellten Weckzeit.

Geheim Tipp: 8-10 Stunden Schlaf sind gesund. Wer zu wenig schlaf bekommt kann an Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsschwierigkeiten, Stress und sogar Depressionen leiden. In unserer heutigen nonstop-entertainment und Smartphone Gesellschaft bekommt fast keiner mehr genug schlaf. Das blaue Licht von Smartphones und Tablets hält uns wach, wenn wir die Geräte nicht mind. eine Stunde vor dem Schlafengehen zur Seite legen.

Schlafphasenwecker mit Schlafanalyse-App

Beurer SleepExpert SE80 Schlafsensor zur Schlafanalyse und Schlafphasenwecker

Beurer SleepExpert SE80 Schlafsensor zur Schlafanalyse und Schlafphasenwecker (bei Amazon)

Der Beurer SleepExpert bietet viel mehr als nur einen Wecker. Er analysiert alle Aspekte des gesunden Schlafes. Atemfrequenz, Herzfrequenz und Bewegungen werden aufgezeichnet und in einer kostenlosen Smartphon App gespeichert. So können Atemaussetzer und andere Schlafstörungen wie Schlafapnoe (Atemaussetzer) erkannt werden. Vielleicht ist dieser Schlafsensor nicht so genau bei der Messung wie ein Schlaflabor, aber dafür muss man nicht monate auf ein Termin warten und kann den Schlaf jede Nacht analysieren. Vielleicht gibt es ja Lebensumstände die den Schlaf beeinflussen. Alkohol, viel Essen vorm Schlafen, früher Schlafen, später Schlafen, Mittagsschlaf, Temperatur, meditieren vorm Schlafen, zu viel oder zu wenig getrunken … usw. können einen Einfluss auf den Schlaf haben. Vielleicht sogar machen sogar unterschiedliche Kissen ein unterschied. Aber natürlich kann man sich auch nur in der richtigen Schlafphase wecken lassen. Obwohl hier Lichtwecker auch sehr zu empfehlen sind.

Lichtwecker als alternative zum Schlafphasenwecker

Philips Wake-up Light LED Lichtwecker

Philips Wake-up Light LED Lichtwecker (bei Amazon)

Mit dem Sonnenaufgang aufstehen, kann der Körper von ganz allein. Auch mit geschlossenen Augen nimmt die Haut Sonnenlicht wahr. Tageslicht-Lichtwecker simulieren einen Sonnenaufgang über einen 30min Zeitraum. Am Ende der 30min ist das Licht am hellsten und der Wecker klingelt. Allerdings wird man meist schon vorher durch das Licht wach. Den ein oder anderen wird das ärgern weil man ja nicht bis genau zur weckzeit geschlafen hat. Aber dafür wacht man viel sanfter und natürlich auf und sollte dann auch aufstehen, und die gewonnenen minuten nutzen. Einige Lichtwecker bieten auch ein rotes einschlafflicht welches den Sonnenuntergang simuliert.

Axbo und Sleeptracker Schlafphasenwecker im Vergleich

aXbo Couple Carbon Schlafphasenwecker M3

aXbo Couple Carbon Schlafphasenwecker M3 (bei Amazon)

Nun zu den Armband Schlafphasenweckern Sleeptracker (Fitnesstracker) und aXbo Wecker. Beide varianten sind erst nach jahrelangen Forschungen auf den Markt gekommen und funktionieren über einen Bewegungssensor am Handgelenk.

Der Sleeptracker bei Fitness-Trackern selbst wird wie eine Armbanduhr am Handgelenk getragen und weckt durch einen Vibrationsalarm. Durch diese Weckmethode ist er auch für Hörgeschädigte geeignet. Vielleicht weil der Sleeptracker als erster Schlafphasenwecker auf den Markt kam, gibt es einige von verschiedenen Seiten beauftragte Tests in Schlaflaboren, die ihm allesamt eine hervorragende Schlafphasen-Erkennung bescheinigen.

Der aXbo-SchlafSensor steckt in einem Frotteearmband und funkt seine Messdaten zum Standgerät auf dem Nachttisch. Geweckt wird durch ein anschwellendes Geräusch. Es stehen verschiedene Wunsch-Geräusche und Melodien als Download zu Verfügung. Diese Sounds kann man auch als Einschlafhilfe verwenden.

Den aXbo gibt es auch als aXbo Couple. Dieser soll, mit zwei Armbändern ausgestattet und zwei verschiedenen Wecktönen, in der Lage sein, zwei Personen individuell aufzuwecken. Dazu gibt es zwar keine Tests oder Kundenrezensionen, auffallend ist aber, dass es den aXbo Couple auch als Versandrückläufer und von privaten Anbietern zu kaufen gibt.

Beide bieten die Möglichkeit, die nachts gesammelten Daten auf einen Computer zu übertragen. Das ist sinnvoll, wenn man kontrollieren möchte, ob die Maßnahmen, die man ergriffen hat um seine Schlafhygiene (bezüglich Alkohol, Nikotin, Kaffee, Schlaftabletten usw.) zu verbessern, mit der Zeit tatsächlich wirken.

Beide unterstützen das Power-Napping, eine erwiesenermaßen sehr effektive Art eine regenerative Pause einzulegen. Dieser „Energieschlaf“ muss aber vor der Tiefschlafphase unterbrochen werden, da sonst der gegenteilige Effekt eintreten würde. Konkret bedeutet dies einen Kurzschlaf von 20-30 Minuten. Mittlerweile wird diese Form der Pause von immer mehr deutschen Firmen und Behörden durch geeignete Ruheräume unterstützt.

Die Wissenschaftsredaktion Quintessenz des WDR hat Mitte 2010 beide Geräte gleichzeitig im Schlaflabor der Klinik Düsseldorf-Benrath testen lassen. Dabei kam nicht nur heraus, dass der Sleeptracker zuverlässiger den geeigneten Weckzeitpunkt bestimmt, sondern auch dass der Vibrationsalarm die bessere Weckmethode ist.

Schlafphasenwecker Empfehlungen

Auch wenn das Frotteearmband des aXbo-Schlafphasenweckers zunächst weniger gewöhnungsbedürftig ist, überzeugt der Sleeptracker durch seine besseren Testergebnisse. Und wer schon das Duo-Konzept des aXbo zweifelhaft findet, kann sich vorstellen, dass ein Wecker-Geräusch in einem Power-Napping-Ruheraum nicht gut ankommt. Trotzdem der Sleeptracker Schlafphasenwecker im Gegensatz zum aXbo keine Designpreise aufzuweisen hat, erfüllt er seinen Zweck besser und kostet weniger.

Wer morgens erfrischter aufwachen will, sollte als erstes dafür sorgen, dass man genug schlaf bekommt, also früh genug ins Bett gehen!!

=> Schlafphasenwecker Bewertungen bei Amazon vergleichen