Lichttherapie

Philips LichttherapiegerätLichtmangel kann zu ernsthaften körperlichen und psychischen Beschwerden führen. Nur mit genügend Lichtaufnahme über die Haut wird im Körper ausreichend Vitamin D gebildet. Ein Mangel an Vitamin D kann schwerste Krankheiten verursachen oder begünstigen, beispielsweise Tuberkulose, Osteoporose, einige Krebsarten oder Demenz.

Auch eine Beeinträchtigung der menschlichen Psyche ist möglich. Als mögliche Ursache hierfür gilt ein niedriger Serotoninspiegel, der durch Lichtmangel entsteht. Doch selbst wenn kein objektiv feststellbarer Mangel vorliegt, kann eine Lichttherapie manche Symptomatiken verbessern.

Lichttherapie bei Depression im Winter
Lichttherapien werden besonders gegen die sogenannte Winterdepression eingesetzt, die lediglich in den Herbst- und Wintermonaten auftritt. Bei dieser Form der Lichttherapie erhalten die Patienten eine „Lichtdusche“ durch ein Lichttherapiegerät. Dabei schauen sie täglich ca. eine Stunde lang in Richtung von zu diesem Zweck entwickelten, sehr hellen Tageslichtlampen (Lichttherapiegerät), die auch in Ausführungen für den Hausgebrauch erhältlich sind.

Obwohl bei der Winterdepression der Lichtbezug eindeutig ist, weisen jüngere Forschungen darauf hin, dass auch andere Depressionen, bei denen Lichtmangel nicht als einer der Hauptgründe gilt, mit Lichttherapien zumindest gelindert werden können.

Lichttherapie bei Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte
Beim Einsatz gegen Hautkrankheiten wie schwere Neurodermitis wird eine spezielle Art der Lichttherapie, PUVA, angewendet, die jedoch einige Risiken birgt, die vor Behandlungsbeginn unbedingt abgeklärt werden müssen.

Auch eine Behandlung mit Infrarot-Lampenlicht kann bei gewissen Krankheitsbildern Linderung verschaffen. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf der von der Lampe abgestrahlten Wärme, die für eine erhöhte Durchblutung der bestrahlten Stellen sorgt. Dies kann zum Beispiel bei Muskelverspannungen, Mittelohrentzündungen oder Fibromyalgien zur Schmerzlinderung führen.

Lichttherapie Anwendung Zuhause
Die Möglichkeit der „Lichtdusche“ mit Lichttherapiegeräten besteht auch für die Heimnutzung. Jedoch sollte vor jeder Anwendung ein Gespräch mit einem Arzt erfolgen. Eine häusliche Lichttherapie bietet einen großen Komfortvorteil, aber es fehlt die Möglichkeit der psychologischen Betreuung, sodass eine Abklärung, ob es sich lediglich um leichte Verstimmungen handelt, oder ob doch eine schwerere Form der Winterdepression vorliegt, vonnöten ist. Eine Bestrahlung mit Infrarot-Licht kann ebenfalls Zuhause erfolgen.

-> günstige Lichttherapiegeräte bei Amazon