Lichtdusche

Winterdepression, Frühjahrsmüdigkeit: Diese Probleme wurden schon in der Antike beschrieben. Wer nicht darunter leidet, mag es als faule Ausrede abtun, aber es gibt sie wirklich: die saisonabhängige Depression (SAD). Die tageslichtabhängige Produktion von Hormonen lässt den Körper im Verlauf des Winters tendenziell Richtung Winterschlaf steuern, die Umstellung auf das Frühjahr und der Abbau der im Winter gebildeten Hormone ziehen sich hin.

Dadurch fühlen sich viele Menschen energielos und schwermütig. Es kann bis in den Mai dauern, dass der Körper endlich auf Frühling umgeschaltet hat. Und die Umstellung unserer Uhren auf Sommerzeit verstärkt das Problem. Natürlich sind auch Schichtarbeit und Reisen in andere Zeitzonen Ursachen ähnlicher Probleme.

Empfehlenswerte Lichtduschen im Preisvergleich:

Klarstein Lichtdusche
Klarstein
Lichtdusche

ab 39,90 €
Beurer Lichtdusche
Beurer
Lichtdusche

ab 51,63 €
Rüschenschirm
Philips
Lichtdusche

ab 137,96 €

Lichtduschen wirkungsweise

Tageslicht wirkt als äußerer Signalgeber für unsere innere Uhr. Es stoppt die Produktion von Melatonin, einem Hormon, das müde macht, aber auch Depressionen fördert. Allerdings führt ein zu niedriger Melatoninspiegel zu Schlafstörungen. Deshalb sollte eine Lichttherapie immer morgens, am besten unmittelbar nach dem Wachwerden stattfinden.

Mittleres Tageslicht hat eine Farbtemperatur von etwa 5500 Kelvin. Entsprechende Leuchtmittel, die in einem Bereich von 5.300 bis 6.500 Kelvin strahlen, nennt man Tageslichtlampen. Lichtduschen oder Lichttherapie-Geräte sollten darüber hinaus (direkt an der Leuchtfläche) eine Beleuchtungsstärke von über 10.0000 Lux liefern, um therapeutisch wirksam zu sein.

Die medizinische Empfehlung für eine Lichttherapie lautet: direkte Bestrahlung mit 10.0000 Lux für eine halbe Stunde. Dabei muss mann allerdings bedenken, dass die Beleuchtungsstärke mit der Entfernung stark abnimmt.

Beispiel:

Eine Lichtdusche mit 15.000 Lux am Gerät liefert in einer Distanz von 20 cm etwa 10.000 Lux, bei 35 cm sind es ca. 5000 Lux, bei 55 cm sind es nur noch um die 2500 Lux. Bei einem Abstand von 55 cm kommt man dann also auf eine Behandlungsdauer von 2 Stunden.

Oder umgekehrt: Angenommen, man möchte die Lichttherapie morgens während des halbstündigen Frühstücks zu absolvieren. Ein praxisgerechter Abstand zwischen Gesicht und Lampe wären etwa 50 cm (Geschirr, Bewegungsspielraum etc.). Um auf eine Beleuchtungsstärke von 10.0000 Lux am Gesicht zu kommen, muss die Lichtdusche eine Beleuchtungsstärke von annähernd 60.000 Lux am Gerät liefern.

Lichttherapie mit blauem Licht

Die klassische Lichttherapie arbeitet mit dem gesamten Spektrum sichtbaren Lichts (weißes Licht). Die Wirksamkeit dieser Therapieform ist umfassend belegt. Jüngste Studien deuten darauf hin, dass speziell der blaue Spektralanteil stimmungsaufhellend wirkt. Die therapeutische Wirkung ist allerdings noch nicht bewiesen.
Die Vorteile von Lampen mit blauen LEDs sind: geringe Betriebskosten, kein UV-Anteil im Licht.

Lichtdusche Qualitätsmerkmale – Testkriterien

Die Stiftung Warentest ging bei ihrem Test davon aus, dass eine Lichtdusche in 50 cm Entfernung (passend um sich während der Therapie zu beschäftigen) eine Lux-Stärke von 2500-10.000 erreichen muss. Weiterhin muss sie flimmerfrei und geräuscharm sein. Dies wird bei Leuchtstoffröhren mit einem (hochwertigen) elektronischen Vorschaltgerät (EVG) erreicht.

Die Helligkeit einer guten Lichtdusche muss über die Fläche gleichmäßig verteilt sein, denn Helligkeitsspitzen blenden. Die Verteilung hängt von der Abdeckung ab. Lichtduschen ohne oder mit einer klaren Abdeckung sind ungeeignet.
Der UV-Anteil des Lichts muss herausgefiltert werden, damit weder Haut noch Augen zu Schaden kommen.

Bekannte Hersteller von Lichtduschen sind:

> Beurer
> Phillips
> Davita
> Medisana
> Klarstein
> GoodLite
> Solvital
> Vilux
> Cosmedico

Testsieger Lichtduschen

Bei dem letzten ausführlichen Test der Stiftung Warentest Ende 2003 waren die Testsieger die Davita Lichtdusche LD 110, die Vilux 100 und die Cosmedico Gesundheitsleuchte SAD-4. Preis-Leistungs-Sieger war eindeutig die Philips Bright Light Energy HF3305.

Bei ihrem letzen Kurztest Ende 2011 waren die Medisana Lichtdusche LSB und die Philips EnergyLight HF3319 empfehlenswert. Unter dem Vorbehalt, dass die therapeutische Wirkung von blauem Licht erst noch untersucht werden muss, wurde die Philips goLite Blu EnergyLight für gut befunden. Blaus Licht bietet auch die GoodLite Lichtdusche Litebook Elite.

Andere Quellen, die sich mit Geräten zur Lichttherapie beschäftigen, empfehlen auffallend oft die Lichtdusche Elta HL 100.

Anhand vieler Kundenrezensionen bei Amazon wird weiterhin die Beurer Tageslichtlampe TL 60 gerne gekauft und liefert zufriedenstellende Ergebnisse.

Schlussbemerkung

Da depressive Symptome auch andere Ursachen haben können, sollte man auf jeden Fall einen Arzt zurate ziehen. Auch dieser wird in vielen Fällen zur Unterstützung eine Lichttherapie empfehlen, die mit einer guten Lichtdusche auch zu Hause durchgeführt werden kann.

Klarstein Lichtdusche
Klarstein
Lichtdusche

ab 39,90 €
Beurer Lichtdusche
Beurer
Lichtdusche

ab 51,63 €
Rüschenschirm
Philips
Lichtdusche

ab 137,96 €

=> weitere Lichtduschen Modelle & Angebote