Lattenrost Test

Lattenrost von Betten-ABC starr vs Medimed elektrisch

Betten-ABC (Amazon) Selbstmontage Lattenrost starr vs. Medimed 7-Zonen motor verstellbares Lattenrost (Amazon)

Früher lagen Matratzen einfach auf Brettern. Da jeder Mensch in der Nacht durch Schwitzen oder die Atmung mindestens einen Liter Wasser abgibt, ging man dazu über Drahtgitter oder Sprungfeder an Rahmen zu befestigen, die die Bretter ersetzten, um eine bessere Belüftung der Matratze von unten zu gewährleisten und Schimmelbildung zu vermeiden. Das Konzept der Lattenroste wurde erst 1957 von einem deutschen Möbeltischler (Gründer der Firma Lattoflex) in Zusammenarbeit mit einem schweizerischen Erfinder entwickelt. Parallel dazu setzten sich in Amerika die Boxspringbetten durch.

Rollrost Lattenroste im Vergleich

Rollrost Lattenroste von Betten-ABC, Ticaa, Möbel-Eins

Rollrost Lattenroste von Betten-ABC, Ticaa, Möbel-Eins (siehe Amazon)

Wenn die Matratze bereits eine gute Federung und anpassung an den Körper bieten reicht meist ein einfaches Roll-Lattenrost aus. Für hochwertige Federkernmatratzen, Taschenfederkernmatratzen und Tonnentaschenfederkernmatratzen hat man oft bereits eine sehr gute Federung wenn man den richtigen Härtegrad gewählt hat. Auch für Bauch- und Rückenschläfer reicht oft ein einfaches Rollrost mit Holzleisten, selbst bei Kaltschaum- oder Gelschaummatratzen. Für Seitenschläfer bietet sich jedoch ein besseres Lattenrost an welches den Schulter und Po bereich tiefer einsinken lässt. Um auf dem Boden zu schlafen eignen sich Rollroste nicht da sie zu wenig Lüftung ermöglichen.

Allein im Sicht-Test (siehe Bild) sieht man riesen Unterschiede bei Roll-Lattenrosten. Das Rollrost von Betten-ABC hat 23 Holzleisten und bietet guten halt für die Matratze. Besonders bei Federkernmatratzen braucht es ja eine Auflage gegen welche die Metallfedern drücken können. Das Roll-Lattenrost von Ticaa hat nur 14 Latten und man sieht das man auf den 200cm Länge mehr freiraum hat als Holzleisten. Vielleicht ist so ein Lattenrost für eine sehr steife Latex- oder Futton- Matratze geeignet. Das Rollrost von Möbel-Eins hat zwar auch nur 15 Federleisten aber diese sind wesentlich breiter als bei Ticaa. Zu dem sind dies Federleisten und nicht einfache harte Holzlatten. Sie federn also auch wie bei anderen Holzlattenrosten.

Wichtig: Roll-Lattenroste sollten mit Schrauben oder anderweitig am Bettgestell festgemacht werden. Sonst verrutschen die Latten dauernd hin und her und vergrößern und verkleinern die Abstände zwischen den Leisten. Oft reicht es, wenn man die Endleisten und eine Mittelleiste befestigt. Da alle Leisten mit einem Gurt verbunden sind bleiben so die anderen Leisten auch in Position. Um Quietschen zu vermeiden kann man Stoff oder Filz zwischen die Leisten und das Bettgestell legen.

Vorsicht bei Lattenrosten mit Mittelzonenverstellung

Betten ABC Lattenrost - 28 Leisten mit Mittelzonenverstellung

Betten ABC Lattenrost – 28 Leisten mit Mittelzonenverstellung (siehe Amazon)

Jede Härtegrad Einstellung ist besser als keine Einstellmöglichkeit oder? Leider nicht. Für Bauchschläfer und Rückenschläfer macht es meist kein großen unterschied. Lattenroste mit Mittelzonenverstellung lassen den Härtegrad quasi in der Bauch-Rückenzone einstellen. Damit sind diese Lattenroste quasi nur für Bauchschläfer interessant. Für Rückenschläfer müssten die Schulterblätter und der Po weiter einsinken. Vielleicht hilft es wenn man die Mittelzone extra hart einstellt. Für Seitenschläfer ist so ein Lattenrost unbrauchbar, da für Schulter und Hüfte keine einstellmöglichkeit besteht. Natürlich kann man mit einer sehr guten Matzrate so ein Problem ausgleichen. Dann kann man aber auch einfach ein Lattenrost ohne Einstellmöglichkeit kaufen.

Lattenrost Zonen richtig einstellen für Seitenschläfer

SCHLUMMERPARADIES stabiler Lattenrahmen starr 7 Zonen 42 Federleisten

SCHLUMMERPARADIES stabiler Lattenrahmen starr 7 Zonen 42 Federleisten einstellbar (Infos bei Amazon)

Seitenschläfer haben quasi die höchsten Ansprüche an Lattenrost und Matratze. Rücken- und Bauchschläfer benötigen meist kaum einstellungen am Lattenrost, da nicht so viele unebenheiten ausgeglichen werden müssen um die Wirbelsäule gerade zu halten.

Wieviel Zonen braucht man als Seitenschläfer beim Lattenrost: Meist reichen 5-Zonen aber im Handel werden meist 7 angeboten. Wie im Bild zu sehen ist, muss beim Seitenschläfer die Schulter und die Hüfte tiefer einsinken können als der rest des Körpers um die Wirbelsäule in einer neutralen geraden Lage zu halten. Die Schulterabsenkung ist mit am wichtigsten. Da Holzleisten aber nur auf der gesamten Länge nachgeben, muss man bei Holz-Lattenrosten die Leisten im Schulterbereich meist auf sehr weich einstellen. Viel besser und Punktgenauer sind Tellerroste.

Teller-Lattenrost passt sich 100% an den Körper an!

MEDITEC TELLER Lattenrost

MEDITEC TELLER Lattenrost starr, verstellbar, oder mit motor (Infos bei Amazon)

Die Federung und Härteeinstellung bei Leisten-Lattenrosten sind selten optimal. Viel besser sind moderne Teller-Lattenroste bei denen quasi jeder Zentimeter des Körpers individuell gefedert bzw. gestützt werden kann. Die Teller sind auf Holzleisten angebracht und können fast punktgenau nachgeben egal ob man an der Seite oder in der Mitte der Matratze liegt. Die Schulterabsenkung ist hier also optimal möglich. Diese Lattenroste bieten sich besonders für alle Matratzen ohne Metallfedern an. Also Kaltschaummatratzen, Gelschaummatratzen, Futton und Latexmatratzen usw.. Wie bei anderen Lattenrosten auch gibt es Teller-Lattenroste als starre versionen, verstellbare Lattenroste bei denen der Kopf und Fußbereich verstellt werden kann oder als voll-elektrisch-motorisiert verstellbare Lattenroste mit Fernbedienung und Knieabcklickung. Leider sind die meisten Tellerlattenrost Modell nur in 80, 90 und 100cm Breite erhältlich.

Starr, manuell oder elektrisch Verstellbar

FMP Matratzenmanufaktur 7 Zonen Teller Lattenrost elektrisch verstellbar

FMP Matratzenmanufaktur 7 Zonen Teller Lattenrost elektrisch verstellbar (siehe Amazon)

Ob das Lattenrost starr ist, ob sich der Kopf und Fußteil verstellen lässt oder ob sich das Lattenrost mit elektrischem motor und Fernbedienung verstellen lässt ist geschmackssache. Natürlich gibt es hier auch große Unterschiede im Preis. Die extra kosten für ein manuell verstellbares Lattenrost bei dem der Kopfteil und Beinbereich hochgestellt werden kann, lohnt sich selten. Das manuelle verstellen mit einer Matraze auf dem Lattenrost ist sehr anstrengend und zudem muss man jedes mal Aufstehen um das Lattenrost zu verstellen. Meine Empfehlung ist also entweder ein günstiges starres Lattenrost zu kaufen oder ein elektrisch verstellbares Lattenrost. Der Unterschied zwischen manuell und motor verstellbaren Lattenrosten ist ist zudem, dass die Manuell verstellbaren  nur an einer Stelle angewinkelt werden können. Elektrisch verstellbare Lattenroste habe eine zusätzliche Abwinkelung am Knie und am Kopfbereich.

Schmale & Kurze Lattenroste für Kinder oder wenig Platz

FMP Matratzenmanufaktur 7-Zonen Lattenrost alle Größen

FMP Matratzenmanufaktur 7-Zonen Lattenrost alle Größen (siehe Amazon)

Die normale Bettgrößen sind 80cm, 90cm oder 100cm breit und 200cm lang. Wer ein schmaleres Lattenrost möchte z.B. 70cm findet diese Größe nicht sehr oft. Im Online-Handel gibt es meist alle ungewöhliche Größen problemlos zu bestellen. Viele Hersteller bieten 70x190cm oder 70x200cm an. Aber auch wenn man ein kurzes Lattenrost mit nur 190cm möchte kann man quasi von allen Breiten 70, 80, 90, 100, 120, 140cm wählen. Man kann also je nach Bettgröße bzw. Platzverfügbarkeit das Passende Lattenrost inkl. 7 Zonen Härtegradeinstellung haben. Da diese Lattenroste Baugleich mit den Standardgrößen sind, schneiden Sie im Kunden-Test (siehe Amazon Bewertungen) genau so gut ab wie andere Größen.

210cm & 220cm Extra Lange Lattenroste

MEDIMED 7-Zonen Lattenrost in 210 und 220cm länge

MEDIMED 7-Zonen Lattenrost in 210 und 220cm länge (siehe Amazon)

Manche finden es vielleicht lustig wenn die Füße am Bettende herausstehen. Für große Personen gibt es jedoch auch Betten, Matratzen und Lattenroste in überlängen von 210cm oder sogar 220cm. So haben selbst Riesen genut Platz im Bett. Viele sehr Große Personen haben ohnehin schon viele Probleme mit ihrem Rücken, da die meisten Möbel, Küchen und Bäder auf Personengrößen von vor 50 Jahren eingestellt sind. Um so wichtiger dass man sich gut bettet, und das fängt bei einem guten Lattenrost an. Egal welche Breite von 80cm bis 140cm man möchte, gibt es Lattenroste mit 210cm oder 220cm länge mit 7-Zonen die sich optimal auf das eigene Gewicht und Schlaftyp einstellen lassen.

XXL Extra Starke Lattenroste 200 – 280kg belastbar

Betten-ABC XXXL-Lattenrost bis 280kg

Betten-ABC XXXL-Lattenrost bis 280kg (siehe Amazon)

Auch in Deutschland gibt es durch Mangelernährung immer mehr Übergewichtige Menschen. Deshalb ist es wichtig auf das zulässige Gewicht bei Lattenrosten zu achten. Das Angegebene Gewicht ist das Gesamtgewicht, nicht das Gewicht pro Person und die Matratze muss man auch dazu rechnen. Einige Lattenroste sind nur bis 130kg ausgelegt. Wer da eine schwere Latex-Matratze drauflegt und selber noch and die 100kg wiegt kommt schnell darüber. Viele Hersteller bieten mindestens 200 belastbarkeit. Wer jedoch ein 140cm Lattenrost nutzt und zwei Personen im Bett schlafen, kann hier auch das Gesamtgewicht schnell mal überschritten werden. Für Paare bei denen beide Partner übergewichtig sind, empfiehlt sich ohnehin zwei Lattenroste zu nutzen. Es gibt jedoch von Betten-ABC auch Lattenroste die extra dicke starke Leisten haben und bis zu 280kg aushalten.  Selbst diese gibt es in starr, verstellbar oder sogar elektrisch verstellbar. Leider fehlen bei diesen Lattenrosten die möglichkeit die Hüft- und Schulterabsenkung individuell einzustellen. Wenn es also nicht unbedingt nötig ist, sollte man auf 5 oder 7-Zonen Lattenroste zurückgreifen.

Lattenrost Bauformen

Die ersten Lattenroste der Firma Lattoflex bestanden aus einem Rahmen in dem verleimte Schichtholz-Leisten (Federholz) angebracht waren. Schichtholz ist stabil, aber auch flexibel, sodass es bei Druck nicht bricht. Die heutigen Standardlattenroste sind ebenso aufgebaut. Um die starre Rahmenkonstruktion zu schonen, sollten die Latten in elastischen Kunstoff-Lagern hängen.

Standardlattenroste mit einfachen Leisten dienen ausschließlich dazu, die Lebensdauer der Matratze zu verlängern. Sie bieten eine stabile Unterlage, der Liegekomfort wird aber alleine durch die Matratze gewährleistet.

Einfach anpassbare Lattenroste nennt man solche die im mittleren Bereich, also da, wo das größte Gewicht liegt, doppelte Leisten haben. Die beiden Leisten können durch verschiebbare Spanner in ihrer Flexibilität verändert werden, wodurch sie mehr oder weniger hart werden.Bewegliche Lattenroste sind in Segmente unterteilt (meistens 4-7). Dadurch können einzelne Körperregionen in unterschiedlicher Neigung gelagert werden. Die Neigung kann manuell oder mithilfe elektrischer Motoren verändert werden.

Zwei neu entwickelte Bauformen werden zwar immer noch als Lattenrost bezeichnet, haben aber nicht mehr viel mit diesen gemeinsam.

Tellerlattenroste, auch Tellerrahmen genannt, haben als Grundgerüst quasi einen starren Lattenrost. Auf den Latten sind unterschiedlich starke Federn befestigt. Die wiederum werden von „Tellern“ abgedeckt, auf denen die Matratze lagert. Durch diesen modularen Aufbau sind die Härtegrade punktgenau einstellbar.

Interessanterweise stammt die neueste Entwicklung wieder aus dem Hause Lattoflex: der Lattenrost mit Flügelfedern. Die „Latten“ sind jetzt glasfaserverstärkte Kunststoffleisten. Auf diesen sind Flügelfedern befestigt, die durch Federwegbegrenzer unterschiedlich hart eingestellt werden können. Das Konzept der Flügelfedern soll es der Matratze ermöglichen sich dem Körper perfekt anzupassen und gleichzeitig durch ihre Empfindlichkeit eine minimale stetige Bewegung der Matratze gewährleisten, die zu einer besseren Durchblutung, Muskelentspannung und Gelenklockerung führt.


Wann muss der Lattenrost erneuert werden?

Hier scheiden sich die Geister. Die Stiftung Warentest hat im Laufe ihrer zahlreichen Matratzen-Tests festgestellt, dass bei einer Belastungs-Simulation von 10 Jahren alle Matratzen spätestens nach 8-10 Jahren ausgetauscht werden müssen. Die darunterliegenden Lattenroste hätten aber keinerlei Abnutzungserscheinungen gezeigt.

Ökotest hingegen rät Lattenroste spätestens alle 10 Jahre auszutauschen: „Die Dämpfung hat dann ausgedient und die Aufhängung leiert langsam aus.“ Die Stiftung Aktion gesunder Rücken e.V. bezeichnet die Kombination von Lattenrost und Matratze als Bettsystem und empfiehlt diese stets zusammen und aufeinander abgestimmt zu kaufen.


Ökotest: Bewegliche Lattenroste im Test – Testkriterien

Da die Flexibilität bzw. Härte eines Lattenrostes auch nach Ansicht von Ökotest sehr wichtig ist, war dies der Hauptbestandteil des Tests. Daneben wurden die Einstellbarkeit der beweglichen Teile und deren Handhabung beurteilt. Darüber hinaus wurden die Formaldehyd-Emissionen der Schichtholzleisten ermittelt. Erschreckenderweise mussten 6 von 20 Lattenroste deshalb abgewertet werden.

Stiftung Warentest Lattenrost Testsieger selbstgebaut

Die Tester der Stiftung Warentest sind im letzten Test zu dem Ergebnis gekommen, dass ein selbst gebautes Lattenrost aus einfachen Latten aus dem Baumarkt mit am besten ist. Natürlich muss dafür dann die Matratze sehr gut sein. Besonders bei Seitenschläfern ist eine Schulter- und Hüftabsenkung wichtig damit die Wirbelsäule in der Nacht gerade bleiben kann. Vielleicht haben die Tester einfach eine Vorliebe für extrem harte Betten. Laut vielen Kunden-Erfahrungsberichten sind einstellbare Zonen Lattenroste durchaus ihr Geld wert.


Lattenrost Kundenbewertungen

Jeder hat andere Ansrpüche. Tests im Labor zeigen nicht immer Probleme im Alltagsgebrauch. Deshalb ist es oft nützlich sich Kundenbewertungen von mehreren guten Produkten durchzulesen bevor man etwas kauft. Hier finden Sie Lattenrost Erfahrungsberichte von Kunden: => Preise & Bewertungen bei Amazon vergleichen


Weitere Lattenrost Empfehlungen

Die Auswertung der Kundenrezensionen nach Beliebtheit und Bewertung ergibt als Testsieger den 7 Zonen Lattenrost Rhodos KF von FMP Matratzenmanufaktur, der auch elektrisch zu haben ist. Die Stiftung Aktion gesunder Rücken e.V. hat ausschließlich die neuen Flügelfeder-Systeme Lattoflex 200/300/800 mit ihrem Gütesiegel AGR ausgezeichnet.

Lattenrost Tipps:

Bewegliche Lattenroste können nicht mit Federkernmatratzen genutzt werden, da diese zu starr sind. Auch bei flexibleren Matratzen ist die manuelle Veränderung der Neigung mühsam. Will oder muss man den Winkel der beweglichen Segmente häufig ändern, ist ein elektrisch verstellbarer Lattenrost empfehlenswert.

=> Lattenrost Größen, Modelle und Bewertungn bei Amazon