Kaltschaummatratzen

Hochwertige Kaltschaummatratzen können mit Federkern und Latexmatratzen in allen wichtigen Belangen mithalten. Werden sie ordentlich gelüftet, sind sie ebenso langlebig wie Federkernmatratzen und unempfindlicher als Latexmatratzen.

Kaltschaummatratzen sind für Lattenroste geeignet, haben eine sehr gute Punktelastizität und können den Körper gut stützen. Auch orthopädische Matratzen werden aus Kaltschaum-Material zusammengesetzt. Überraschenderweise sind mittlerweile mehr Kaltschaummatratzen mit dem Blauen Engel ausgezeichnet als andere Matratzen.

Empfehlenswerte Kaltschaummatratzen im Preisvergleich:

Badenia Kaltschaummatratze
Badenia
Kaltschaummatratze

ab 247,89 €
f.a.n. Kaltschaummatratze
f.a.n.
Kaltschaummatratze

ab 169,00 €
Malie Kaltschaummatratze
Malie
Kaltschaummatratze

ab 119,00 €

Früher hatten Kaltschaummatratzen einen schlechten Ruf. Sie waren zu weich, sind bald zerbröselt und wurden mit FCKW hergestellt. Seitdem hat sich enorm viel geändert.

Qualitätsmerkmale von Kaltschaummatratzen

Bisher wird Kaltschaum, oder auch PUR (Polyurethan), immer noch auf Erdöl-Basis hergestellt. Als Katalysator wird nicht mehr FCKW, sondern Wasser oder Kohlendioxid verwendet. Die Qualität der Schäume kann sehr unterschiedlich sein und die Herstellerangaben bezüglich des Härtegrades sind laut Stiftung Warentest häufig irreführend.

Daher sollte man auf Matratzen bekannter Hersteller zurückgreifen oder getestete bzw. gut rezensierte Kaltschaummatratzen vorziehen. Auch Gütesiegel sind ein guter Anhaltspunkt. Besonders umweltfreundlich sind die mit dem Blauen Engel ausgezeichneten Produkte, da hierbei auch Herstellung und Entsorgung in die Bewertung mit einfließen.
Orthopädische Matratzen werden in einer Art Baukastensystem hergestellt.

Anhand der Körpermaße und passend zur bevorzugten Schlafposition, werden unterschiedlich harte und weiche Zonen in ein Grundgerüst symmetrisch eingefügt, sodass die Matratze beliebig gewendet werden kann. Darauf sollte man bei allen Zonen-Matratzen achten, denn häufiges Wenden verlängert die Lebensdauer der Matratze. Die Elastizität und der davon abhängige Stützeffekt bleiben länger erhalten.

Eine vernünftige Matratze muss mindestens 16 cm dick sein. Ist sie dünner, wird zu schnell der Punkt erreicht an dem sich der Schaumstoff nicht weiter verdichten, man also nicht weiter einsinken kann.

Viskoelastische Kaltschaummatratzen

PUR ist ein dauerelastischer Weichschaum. Nach der Entlastung findet er sofort in seine ursprüngliche Form zurück. Dies erleichtert das Umdrehen im Schlaf. Viskoelastische Matratzen (oder Matratzen-Seiten) bestehen aus sogenanntem Memory-Foam. Er braucht länger um seine Ausgangsform wieder anzunehmen.

Dies Art Schaum ist geeignet für bettlägerige Menschen, da diese „Verformung“ der Matratze zur Druckentlastung führt und sich Druckstellen (Dekubitus) leichter vermeiden lassen. Selbstständiges Umdrehen allerdings wird schwieriger.

Bekannte Hersteller von Kaltschaummatratzen

> Badenia
> Breckle
> Diamona
> Dunlopillo
> f.a.n. Frankenstolz
> Hemafa
> Hukla
> Ikea
> Malie
> Metzeler

Testkriterien für Kaltschaummatratzen

Stiftung Warentest legt das Hauptaugenmerk bei ihren Matratzentests auf den Liegekomfort, gefolgt von der Haltbarkeit. Getestet werden außerdem das Schlafklima und die Handhabbarkeit. In die Endnote fließen auch die Qualität und Waschbarkeit des Bezugs ein ebenso wie die Belastung der Gesundheit und Umwelt durch Emissionen bzw. Entsorgung und der Vergleich zwischen Werbung und Realität.

Kaltschaummatratzen Testsieger und Empfehlungen

Die Stiftung Warentest hat Ende 2010 acht Kaltschaum-Matratzen getestet. Die drei besten mit einer guten Gesamtnote waren: die Badenia Trendline BT 310 H3 (ebenso Testsieger bei Testberichte.de), die Diamona Formamed Classic und die Hukla Studioline 100. Der Preisleistungssieger war die f.a.n. Medisan Plus KS (baugleich: f.a.n. Dream KS), die allerdings in puncto Emissionen abgewertet wurde.

Bei einem weiteren Test im Januar 2012 wurden eher hochpreisige Produkte getestet. Hier war der „gute“ Testsieger die Badenia Irisette VitaFlex Flextube mit 2,0. Knapp gefolgt mit 2,1 von der Diamona Perfect Fit Plus und der Metzeler Rubex Tubes 126 (s.u.), die diesmal auch der Preis-Leistungssieger war.

Bei Amazon ist der Preisleistungssieger die Dunlopillo Multi Care H2 mit sehr guten Rezensionen, gefolgt von der Badenia Trendline BT 310 H3. Die Aktion Gesunder Rücken e.V. empfiehlt die Metzeler Rubex Tubes 126.

Matratzen Fazit

Wenn man keine orthopädische Matratze kaufen will, scheint vor allem der Härtegrad ein Problem zu sein. Die meisten Matratzen sind weicher als vom Hersteller angegeben. Händler vor Ort geben manchmal die Möglichkeit die ausgesuchte Matratze ein Wochenende lang auszuprobieren. Beim Kauf im Internet kann man oft sogar zwei Wochen austesten.

Badenia Kaltschaummatratze
Badenia
Kaltschaummatratze

ab 247,89 €
f.a.n. Kaltschaummatratze
f.a.n.
Kaltschaummatratze

ab 169,00 €
Malie Kaltschaummatratze
Malie
Kaltschaummatratze

ab 119,00 €

=> weitere Kaltschaummatratzen Modelle & Angebote