Gesichtsbräuner

Wer kennt das nicht, der Sommer ist vorbei und nach ein bis zwei Wochen Wolken und Regen merkt man merklich wie die schöne gesund aussehende Bräune aus dem Gesicht verschwindet. Gleichzeitig fühlt man sich meist auch matter und niedergeschlagener als zuvor. Auch nach dem Urlaub in der DomRep verschwindet die wohltuende bräune schnell wieder. Besonders im Winter werden viele kreideweiß, wenn nicht mit ein wenig UV-Strahlung oder anderweitig vorgebeugt wird. Licht sorgt nicht nur für Bräune, sondern wirkt auch auf den Hormonhaushalt und die Stimmung.

Natürlich kan man ins nächst beste Sonnenstudio und legt sich auf diese Plastik Liege, wobei man nie weiß wer oder was vorher draufgelegen hat. Wem es primär ums Gesicht und die Stimmung geht, wird sich eher für einen Gesichtsbräuner für daheim entscheiden. So, kann man jeden Tag ein Stück Höhensonne tanken und wird dadurch potentiell auch von einer Winterdepression verschont. Die meisten Gesichtssolarien haben ein Mix aus UV-A- und UV-B-Strahlung. Aber vorsicht, bei falscher Handhabung und durch Übertreibung kann man die Haut auch irreparabel Schädigen. Wer die Gebrauchsanleitung befolgt brauchts sich jedoch keine Sorgen machen. » Gesichtssolarien im Überblick bei Amazon

Was bringt eine Höhensonne ausser bräune?

Natürlich bekommt man einen „gesunden“ Taint vom Gesichtsbräuner, das ist eine Schutzreaktion der Haut. Es gibt jedoch auch noch andere positive Aspekte. Allerdings sind nicht alle einwandfrei wissenschaftlich belegt. Leider fehlt mir die Zeit alle mehr oder minder wissenschaftlichen Studien zu lesen und zu bewerten. Deshalb hier nur eine Liste mit positiven auswirkungen auf den Menschlichen Körper.

Für einige hilft UV-Licht gegen Pickel, allerdings ersetzt die Licht Therapie keine gesunde Hautpflege und eine sachgemäße Reinigung der Haut. Eine UV-Therapie soll auch bei Schuppenflechte, Vitiligo (Weißfleckenkrankheit) und Neurodermitis helfen können. UV-Licht wirkt grundsätzlich antibakteriell, kann aber bei einigen Hautproblemen führen. Es gibt zum Beispiel das Phänomen der Sonnenallergie. Wer solch eine Allergie hat, sollte natürlich mit Solarien allgemein vorsichtig sein.

UV-Licht steigert die Stimmung und dadurch gegen Winterdepression. Einige argumentieren, dass UV-Licht nicht sichtbar ist und dadurch nicht die Stimmung steigern kann. Das ist ein absolut blödsinniges Argument. Erstens gibt es bei jedem Solarium auch massen an sichtbarem Licht welches für positive Stimmung sorgen kann. Zweitens wirkt UV-B Strahlung auf die Vitamin D Produktion. Laut mehrerer Studien gehen Vitamin D Mangel und Winterdepression Hand in Hand.

Natürlich kann man auch versuchen die Stimmung mit Vitamin D Tabletten zu steigern (gibts sogar bei Aldi) aber natürlich selbst hergestelltes Vitamin D sollte viel effektiver sein. Übrigens haben im Winter fast alle ein Vitamin D Mangel, mit einem Gesichtsbräuner kann man diesem Mangel entgegenwirken. Der Körper benötigt nicht viel UV-Strahlung für die Vitamin Produktion aber im Winter bei bedeckter Wolckendecke und von Kopf bis Fuß eingehüllt, bekommt der Körper halt so gut wie keine UV-Strahlung auf die Haut.

Gesichtssolarien Eigenschaften und Unterschiede

UV-Strahlung kann durch Leuchtstofflampen oder durch Hochdrucklampen erzeugt werden. Bei der Verwendung von Leuchtstofflampen bestimmt die Dichte der Röhren den Wirkungsgrad. Bei Hochdrucklampen wird auch die besonders gefährliche UV-C Strahlung erzeugt. Deshalb müssen diese Geräte dafür eine starke Filterscheibe haben, welche allerdings die Leistung insgesamt reduziert und die Behandlungsdauer verlängert. Diese Filterscheibe muss stets intakt sein, sonst kommt es zu schwerwiegenden Verbrennungen.

Für die Bräunungsleistung ist natürlich wichtig wie viel Energie der Oberkörperbräuner in Licht umwandelt. Deshalb ist es am einfachsten zu schauen wie viel Watt-Leistung das Mini-Solarium verbraucht. Je mehr, desto schneller bzw. besser wird man Braun. Energie Sparen ist hier nicht angesagt, da die umwandlung von elektrischer Energie zu UV-Licht bei den Geräten ähnlich passiert und es hier keine großen effizienz unterschiede gibt. Mehr Strohm rein, heißt mehr UV-Licht und damit schneller braun werden. Sehr grob ausgedrückt: 400 Watt brauchen womöglich z.B. 10 Minuten um den gewünschten Effekt zu haben, mit nur 100 Watt Leistung dauert es dagegen 40 Minuten um die gleiche Menge UV-Strahlung aufzunehmen. Die meisten Oberkörpersolarien für um die 100 Euro haben meist nur um die 100 Watt Leistung. Ab 200 Euro gibt es jedoch schon Geräte mit 400 Watt Leistung.
» Gesichtssolarien Varianten im Preisüberblick bei Amazon

Tipp: Aus Gesundheitlichen Gründen kann ein weniger starkes, sanfteres Gerät besser sein. Ein Übertreiben und schädigen der Haut ist mit diesen Geräten weniger warscheinlich als mit sehr starken Solarien.

Wichtig: Während der Anwendung muss immer eine Schutzbrille getragen werden, andernfalls werden die Augen geschädigt. Also bitte nicht wie bei einer Tageslichtlampe nebenher lesen oder am PC Arbeiten.

Bräunungsgeräte Tests und Kundenbewertungen

Verbraucherschutzportale sind der Ansicht das Solarien grundsätzlich gesundheitsschädlich sind und testen deshalb nicht die unterschiedlichen Oberkörperbräuner. Für die Tester wäre das wie zu testen welche Zigaretten gesünder sind. Minderjährigen ist ja auch bereits verboten Solarien zu besuchen. Es gibt natürlich bestimmte gesetzliche Vorgaben für Bräunungsgeräte aber diese sind sehr grob. Wer ein Gesichts- und Oberkörpersolarium kaufen möchte bleibt nix anderes übrig als entweder den Herstellerangaben zu vertrauen oder, schlauer, sich über Kundenbewertungen (z.B. bei Amazon) zu informieren.

Egal welches Gerät, es gibt immer zahlreiche Kunden, die ein schnelleres Bräunungsergebnis erwarten. Folgt man den Empfehlungen (und das sollte man) muss man Geduld haben. Die Zeit, bis man sichtbare Unterschiede bemerkt, sind auch abhängig vom Hauttyp. Bei den Gesichtsbräunern von Efbe-Schott GB 834, 836 und 838 wird vor allem moniert, dass der Timer sehr laut tickt.

Gesichtsbräuner mit Seitenflügeln, wie z.B. das Oberkörpersolarium von Dr. Kern, kommen besser an, sind natürlich auch teurer. (Hinweis: nur weil Dr. im Namen steht, heißt das nicht, dass es sich um ein medizinisch entwickeltes Gerät handelt. Meist ist das nur ein Marketing Technik.) Dafür muss man das Gesicht nicht hin- und herbewegen, um eine gleichmäßige Bräunung zu erzielen. Allerdings wird beim Gesichts- und Oberkörperbräuner NT 363 U von Dr. Kern die Fixierung der Seitenflügel bemängelt. Außerdem kann bei einer Höhe der Röhren von 30 cm der Oberkörper nicht wirklich mitgebräunt werden.
» Kundenbewertungen für alle Geräte bei Amazon lesen

Gesichtsbräuner Fazit

Liegt kein medizinischer Grund für eine UV-Therapie vor, kann ein Gesichtsbräuner bei falscher Nutzung ebenso wie direkte Sonnenbestrahlung mehr schaden als nützen. Wer dennoch nicht darauf verzichten möchte, sollte sich unbedingt an die Vorgaben der Hersteller bezüglich Entfernung und Anwendungsdauer halten und stets eine Schutzbrille tragen. Sehr hilfreich ist die UV-Fibel des BfS, die auch einen kleinen Fragebogen beinhaltet, mit dem jeder selbst seinen Hauttyp bestimmen kann. Vielleicht ist jedoch eine Bräunungscreme die sicherere Alternative. Für die Stimmungsaufhellung im Winter kann man eine Tageslichtlampe ganz ohne UV-Strahlung verwenden. Nur die produktion von Vitamin D kann man ohne UV-Strahlung nicht stimulieren.

Gut zu wissen: In asiatischen Ländern ist weiße Haut das Schönheitsideal. Deshalb gibt es dort viele Hautpflegeprodukte mit aufhellender wirkung. Weiße Haut kann, wenn sie Selbstbewusst getragen wird, auch sehr attraktiv sein.