Einlegesohlen

Einlegesohlen können vom Orthopäden verschrieben oder aufgrund eines gewünschten höheren Tragekomforts verwendet werden. Die vom Orthopäden verschriebenen Einlegesohlen sollen meist bereits bestehende Symptomatiken lindern, wohingegen andere Einlegesohlen eher prophylaktisch, beispielsweise gegen Schweißgeruchsentwicklung, eingesetzt werden.

Oft können Schuheinlagen wenig komfortable oder orthopädisch minderwertige Schuhe verbessern. Auch für Sportler gibt es diverse Gel-Einlagen die bei Dämpfung und Stützung helfen können. Leider gibt es fast keine Modernen Schuhe die das Fußgewölbe stützen. So benötigen Pattfuß-besitzer entweder viele spezial Einlagen oder kaufen sich einfach Standard-Schuheinlagen. » Schuheinlagen im Überblick bei Amazon

Medizinische Indikationen für Einlegesohlen

Orthopädische Einlegesohlen sollen Fußfehlhaltungen ausgleichen. Dazu können sie individuell an die Füße des Patienten angepasst werden. In manchen Fällen können sie die gesamte Körperhaltung verbessern. Die Fehlhaltungen werden durch unterschiedliche Höhen in der Sohle ausgeglichen. Orthopädische Einlegesohlen können u.a. gegen diese Beschwerden helfen:

Sie sind auch in speziellen Ausfertigungen für schmale Damenschuhe wie Pumps oder für Laufschuhe erhältlich. Allerdings  müssen solche sonderwünsche auf dem Rezept stehen, sonst gibt es nur 0 8 15 Einlagen. Je nachdem zu welchem Schuheinlagen Experten man geht bekommt man auch unterschiedliche Einlagen. Viele nutzten leider noch altmodische Klötze die dann manchmal mehr als ein halben Zentimeter dick sind. In welchen Schuh so etwas reinpassen soll kann weder der Einlagen Macher noch der Orthopäde sagen. So haben so einige Einlagen daheim die aber in keinen Schuh passen. Damit ist das Ziel definitiv verfehlt.

Auch hat man oft das Gefühl das zwar High Tech Messungen am Fuß vorgenommen werden, aber die Einlagen genau so ausschauen wie Einlegesohlen die man einfach, schnell und günstig im Geschäft kaufen kann. » Schuheinlagen im Überblick bei Amazon

Einlegesohlen Tragekomfort und Geruchsprävention

Neben Einlegesohlen für spezielle Tätigkeiten (Wanderschuhe, Arbeitsschuhe oder Sporteinlegesohlen) gibt es auch Einlegesohlen für andere Bedürfnisse. Gel Einlegesohlen bieten einen hohen Tragekomfort. Sie sind sehr weich, bieten den Füßen daher einen angenehmen Untergrund und eignen sich besonders für Menschen, die beruflich oder privat viel stehen oder laufen.

Einlegesohlen mit Aktivkohle sind besonders feuchtigkeitsabsorbierend und wirken einer Schweißgeruchsentwicklung gut vor. Zudem wirkt Aktivkohle antibakteriell und antimykotisch, wodurch die Wahrscheinlichkeit zur Entwicklung eines Fußpilzes verringert wird. Eine ähnliche Wirkung haben Zedernholz-Einlegesohlen.
» Sport & Komfort Einlagen bei Amazon

Beheizbare Einlegesohlen werden über Batterien oder Akkus betrieben und können ca. 6 Stunden lang eine konstante Wärmeabstrahlung liefern. Sie eignen sich besonders für Wintersportler, Reiter und Motorradfahrer. Einlegesohlen sollten regelmäßig, am besten nach jedem längeren Gang, aus den Schuhen genommen und gelüftet werden.

» Orthopädische Einlegesohlen im Überblick bei Amazon