Archiv der Kategorie: Verspannungen

Wie den Lattenrost richtig einstellen?

SCHLUMMERPARADIES stabiler Lattenrahmen starr 7 Zonen 42 Federleisten

SCHLUMMERPARADIES 7 Zonen Lattenrost mit 42 Federleisten (bei Amazon)

Ein tiefer, erholsamer Schlaf ist unerlässlich für unser Wohlbefinden und für unsere Leistungsfähigkeit. Dabei greifen mehrere Faktoren ineinander: Matratze und Kopfkissen müssen ebenso den persönlichen Schlafgewohnheiten entsprechen wie der Lattenrost. Grundsätzlich gilt: die Wirbelsäule soll möglichst gerade, nicht gecknickt oder verdreht und entspannt bleiben. Schläft man also die meiste Zeit auf der Seite, sollten also die Schultern und Hüften weiter in Matraze und Lattenrost einsinken können als der Rest des Körpers.

Welche verschiedenen Arten von Lattenrosten es gibt und wie der Lattenrost optimal eingestellt werden kann, verrät dieser Ratgeber.

Warum ist der Lattenrost so wichtig für die Schlafqualität?

DUOMED TELLER-LEISTEN Lattenrost

DUOMED TELLER-LEISTEN Lattenrost (bei Amazon)

Auch die hochwertigste Matratze kann ihre positiven Eigenschaften nur dann entfalten, wenn sie auf dem richtigen Lattenrost liegt. Denn: Der Lattenrost hat die Aufgabe, das Gewicht der Matratze und des Körpers so zu verteilen, dass eine vollkommen entspannte Haltung eingenommen werden kann. Ist das nicht der Fall, kommt es zum „Durchliegen“ und den damit verbundenen Rückenverspannungen. Der Lattenrost muss den Körper an einigen Stellen stützen, zum Beispiel am Kopf, während er in anderen Bereichen nachgeben muss – bei Seitenschläfern etwa im Schulterbereich. Matratze und Lattenrost sollten also grundsätzlich als eine Einheit angesehen werden, um ein entspanntes Ein- und Durchschlafen zu ermöglichen.

Weiterlesen

Nackenverspannungen durch Selbstmassage lösen

Trigger Punkt Massage BuchStärkere oder schwächere Nackenschmerzen begleiten jeden Menschen in seinem Berufsalltag oder bei Freizeitaktivitäten im Laufe seines Lebens. Sie sind uns leider sehr vertraut. Diese Muskelverspannungen können sehr einschränkend und schmerzhaft sein und ganz alltägliche Tätigkeiten erschweren.

Um in derartig unangenehmen Situationen wieder handlungsfähig zu werden, ist es prinzipiell sehr hilfreich sich selber helfen zu können. Einfache Selbstbehandlung und entspannende Grifftechniken müssen nicht kompliziert sein und ersparen langes Warten auf Terminvereinbarungen beim Masseur oder Physiotherapeuten, obwohl sie diese zweifelsohne nicht ersetzen.
Weiterlesen