Anziehhilfe

Eine Anziehhilfe kann einem Personen mit eingeschränkten fein- und grobmotorischen Fähigkeiten das Anlegen von Kleidung und Prothesen erleichtern. Verschiedene Krankheitsbilder (z.B. Rheuma, Rückenleiden, Multiple Sklerose, Osteoporose), Unfälle (Gipsarm, Verband an der Hand, usw.), Behinderungen, sowie schlicht das Alter können akut oder chronisch die Koordinationsfähigkeit einschränken. Dadurch erschweren sich selbst einfache Handgriffe, wie das selbstständige An- und Ausziehen.

Eine leichte Einschränkung der Feinmotorik kann in manchen Fällen bereits durch rutschfeste Handschuhe ausgeglichen werden, mit denen sich Kleidung leichter greifen lässt. Gravierendere Beeinträchtigungen können jedoch spezielles Hilfsmaterial erfordern.

Kompressionsstrumpfhosen anziehen

Selbst junge Menschen haben oft Probleme Kompressionsstrümpfe oder entsprechende Strumpfhosen anzuziehen. Für Senioren oder Menschen mit krankheitsbedingten Behinderungen ist es fast unmöglich solche Stützstrümpfe anzuziehen. Deshalb gibt es spezielle Hilfen um Kompressionsstrumpfhosen anziehen zu können. Eine Variante ist im Bild oben zu sehen. » Anziehhilfen für Kompressionsstrümpfe bei Amazon

Anziehilfen für Socken und Strümpfe

Eine Anziehhilfe für Socken und Strümpfe ist für Menschen, die sich nicht, oder nur unter Schmerzen, bücken können, eine große Erleichterung. Sie verlängern die Reichweite der Arme, sodass der Rücken beim Sockenanziehen nicht gebeugt werden muss. Besonders bei Kompressionsstrümpfen ist jedoch auch ohne Behinderung eine Anziehhilfe nötig.

Auch für Hosen oder Röcke existieren Anziehhilfen. Bei einer Anziehhilfe für Hosen (oder Röcke) wird der Bund am Ende des Teleskoparmes festgeklemmt, was ebenfalls ein Bekleiden in aufrechter Haltung ermöglicht. Eine im Alltag bekannte Anziehhilfe ist der Schuhlöffel – als Gesundheitsprodukt wird er in verlängerter Form angeboten, sodass selbst im Stehen ein Anziehen der Schuhe möglich ist.
» Socken Anziehhilfen im Überblick bei Amazon

Reißverschluss- & Knöpfhilfen

Auch für Problematiken, die die Feinmotorik betreffen, wie zum Beispiel das Zu- oder Aufknöpfen von Kleidungsstücken, gibt es Hilfen; sogenannte Knöpfhaken ermöglichen selbst einhändiges Ankleiden. Ein Reißverschlussgriff, den man im Schieber einhängen kann, erleichtert den Umgang mit Reißverschlüssen.

Elastische Schnürsenkel lassen die Notwendigkeit, Knoten und Schleifen immer wieder erneut zu binden, entfallen. Einmal geschnürt, können die Schuhe in Zukunft lediglich durch ein leichtes Auseinanderziehen der Schnürung an- und ausgezogen werden.

» alle Anziehilfen bei Amazon im Preis und Bewertungs-Überblick